top of page

Probenwochenende Unterstufenchor



Mehr als 65 Kinder und ein Team aus Lehrkräften, Ehemaligen und Schüler:innen haben vom 18. auf den 19. November im IKG übernachtet, um im Zuge eines Probenwochenendes das bevorstehende Winterkonzert vorzubereiten. Das Probenwochenende startete am Freitagnachmittag mit der Ankunft der Kinder, die dann aufgeregt ihre Schlafstätten in vier vorbereiteten Klassenräumen beziehen konnten.

Als alle sich eingefunden hatten, begannen nach einer kurzen Kennenlern-Runde die ersten Proben: Die Fünft- und Sechstklässler:innen des Unterstufenchors übten unter der künstlerischen Leitung von Maximilian Gorzela an zahlreichen Liedern und Songs. Die Unterstufen-Theater-AG hat unter Regie von Jasmin Watzal (K2) drei selbstgeschriebene Sketche einstudiert, die ebenfalls am Weihnachtskonzert Premiere feiern werden. Die sehr konzentrierte Probenarbeit machte bald alle ziemlich hungrig, weswegen die zehn Partypizzen an unseren runden Tischen schnell verputzt waren. Als alle satt waren, wurde noch einmal intensiv geprobt und zur prime time um 20:15 Uhr haben wir gemeinsam in der Aula den Film „Das fliegende Klassenzimmer“ geschaut. Bei der kurzen Nachtwanderung anschließend forderte der lange Tag seinen Tribut und viele konnten ein verhaltenes Gähnen kaum mehr unterdrücken, sodass fast alle Kinder – auf dem grünen Teppich in die unterschiedlichsten Schlafgemächer gekuschelt – schnell einschliefen.

Nach morgendlicher Joggingrunde ums Schulhaus und einem kräftigenden Frühstück nutzten wir die letzten Stunden des Probenwochenendes nochmals, um uns fokussiert auf den kommenden Auftritt vorzubereiten: In der Aula hatten die Chor-Kinder dank des Engagements unserer Technik-AG die Gelegenheit, ihr Repertoire bereits einmal im echten Rampenlicht aufzuführen und sich an die Auftrittsatmosphäre zu gewöhnen. Ein besonderer Dank gilt der Technik-AG sowie unseren ehemaligen Schüler:innen Sarah und Thorsten, die die Durchführung des Probenwochenendes durch ihre Unterstützung erst ermöglicht haben.

Sarah Ernst (Ehemalige), Maximilian Gorzela

Comments


bottom of page